Pfelge von kleidungsstücken

Während wir als Hersteller sicherlich die größte Verantwortung für den ökologischen Fußabdruck eines Kleidungsstücks tragen, können auch Sie als Verbraucher durch die Art und Weise, wie Sie Ihre Kleidung pflegen, eine Menge tun, um die Auswirkungen weiter zu reduzieren. Wir produzieren Qualitätskleidung, von der wir glauben, dass sie ein langes Leben haben sollte - Sie können dies sicherstellen, indem Sie sie richtig pflegen. Die Art und Weise, wie Sie Ihre Kleidung behandeln, hat einen erheblichen Einfluss auf die Lebensdauer des Kleidungsstücks und auf die Umwelt. Ungefähr ¼ des ökologischen Fußabdrucks eines Kleidungsstücks stammt von der Art und Weise, wie Sie es zu Hause pflegen. Mit kleinen Änderungen können Sie diesen Wert jedoch erheblich verbessern.

Weniger waschen
Waschen Sie Ihr Kleidungsstück nur, wenn es gebraucht wird. Indem Sie unnötige Waschgänge einsparen, können Sie den ökologischen Fußabdruck Ihres Kleidungsstücks schnell reduzieren. Obendrein reißt das Waschen auch stark an Ihrer Kleidung - wenn Sie weniger waschen, sieht sie länger schön aus. Anstatt zu waschen, kann Lüften Ihr Kleidungsstück auffrischen.

Waschen Sie bei einer niedrigeren Temperatur
Wenn Sie Ihre Waschtemperatur von 60 auf 30 Grad senken, verbrauchen Sie pro Waschgang etwa die Hälfte der Energie - und Ihre Kleidung wird trotzdem sauber. Auf dem Pflegeetikett Ihres Kleidungsstücks haben wir die höchste Temperatur angegeben, die zulässig ist, ohne die Kleidung zu beschädigen, aber sofern Ihre Kleidung nicht sehr schmutzig ist, kann sie auch bei einer niedrigeren Temperatur sauber werden.

Weniger Waschmittel
Wenn Sie viel Waschmittel verwenden, wird Ihre Kleidung nicht sauberer. Es kann Flecken auf Ihrer Kleidung hinterlassen, wenn Sie zu viel verwenden. Wenn Sie eine kleine Menge Seife verwenden, wird Ihre Kleidung trotzdem sauber, und das Wasser wird weniger verschmutzt. Suchen Sie nach einem Waschmittel mit Umweltzeichen, um die Umwelt weiter zu schonen. Vermeiden Sie Weichspüler.

Trocknen
Trocknen im Wäschetrockner ist nie eine gute Sache. Erstens verbraucht ein Wäschetrockner eine Menge Energie. Zweitens hält Ihre Kleidung länger und sieht besser aus, wenn Sie sie auf der Leine statt im Wäschetrockner trocknen.

Pilling
Pilling kommt häufig vor, besonders bei Strickwaren aus Naturfasern wie Merino und Lammwolle. Es sieht nicht schön aus, aber Sie können es leicht entfernen, indem Sie vorsichtig einen Stoffkamm oder einen Pilling-Entferner verwenden. So können Sie die Lebensdauer Ihres Kleidungsstücks verlängern.